JEM, News

22 Sportler am Ende des JEM-Qualizeitraums mit Normunterbietungen

Seit dem 21.1.2019 läuft der Qualifikationszeitraum für die JEM 2019, die dieses Jahr in Kazan, Russland, stattfindet.

Am 12.5.2019 endete der Qualifikationszeitraum für die JEM. Am Wochenende (10. – 12.5.) schaffte es noch eine Sportlerin, eine Qualifikationszeit zu unterbieten (Kellie Messel). Nun liegt es am Bundestrainer, die Tickets für die Reise nach Kazan zu verteilen. Die folgende Liste berücksichtigt nicht die möglichen Staffelteilnehmer.

Weitere Infos zum JEM-Qualifikationszeitraum 2019

Sportler mit Qualifikationszeiten
Weiblich (13): Emily Roloff; Giulia Goerigk; Isabel Gose; Katharina Wrede; Kellie Messel; Kim Herkle; Lena Riedemann; Magdalena Heimrath; Malin Grosse; Maya Tobehn; Rosalie Kleyboldt; Sara Safranko; Zoe Vogelmann;

Männlich (9): Artem Selin; Björn Kammann; Danny Schmidt; David Erbes; Luca Nik Armbruster; Lukas Märtens; Rafael Miroslaw; Sven Schwarz; Yannick Plasil;

Knapp vorbei
Bei den German Open vergangenes Wochenende (10. – 12.5.) verpasste Marlene Sandberg knapp die Norm über 1500 F. Ihre Zeit 16:57,81, die Norm lautet 16:57,00 Min. Kellie Messel schwamm bei der gleichen Veranstaltung über 200 B in 2:31,08 unter die Norm (2:32,00).

Tabelle 1: knapp verpasste Normzeiten

Name Strecke Zeit Norm
Zoe Vogelmann (Jg 2003) 50 F 26,21 26,20
Silas Beth (2003) 1500 F 15:40,85 15:40,00
Kim Herkle (2003) 200 L 2:18,95 2:18,90
Maya Tobehn (2002) 50 F 26,28 26,20
Lena Riedemann (2002) 100 F 56,73 56,70
Marlene Sandberg (2002) 1500 F 16:57,81 16:57,00
Annalena Wagner (2002) 100 R 1:03,07 1:03,00
Louis Dramm (2002) 50 F 23,38 23,20
Louis Dramm (2002) 200 L 2:05,16 2:05,00
Georg Schubert (2001) 50 F 23,21 23,20
Danny Schmidt (2001) 400 F 3:54,57 3:54,00
Marvin Dahler (2001) 100 R 56,53 56,20

Weitere 50 m Strecken
Die Strecken 50 B, 50 S und 50 R haben keine Qualifikationszeiten, obwohl diese im Programm der JEM geschwommen werden.

DAR-Rekord bei den German Open
Luca Nik Armbruster (2001) schwamm bei den German Open über 50 S in 24,02 Sek neuen Altersklassenrekord. Luca hatte bereits über 100 S die Norm unterboten.

Die Fragezeichen sind weg
Die Fragezeichen beim Eintrag von Artem Selin wurden gelöscht. Er steht jetzt korrekt mit 22,26 Sekunden über 50 F in der Liste.

Doppelstarter – JEM/WM
Isabel Gose und Rafael Miroslaw wurden bereits für die WM in Südkorea (Juli) nominiert. Für die JEM gab es vom DSV noch keine Infos über mögliche Nominierungen.

Bei folgenden Strecken wurden keine Normzeiten erreicht:
Frauen: 800 F, 1500 F, 100 B, 200 R, 200 S;
Männer: 200 L, 100 B, 200 B;

Altersstruktur
Bei den Frauen schwammen Sportlerinnen der Jahrgänge 2002 bis 2004 unter die geforderten Zeiten. Möglich wäre auch noch Jahrgang 2005 gewesen, dies war aber bei den geforderten Zeiten unrealistisch.
Bei den Männern waren es die beiden älteren Jahrgänge 2001 und 2002, die sich die Zeiten sicherten.

In der Bestenliste nicht gelistet
In der Bestenliste nicht gelistet ist Jasmin Kroll. Als Startschwimmerin schwamm sie in der Staffel in Graz Ende April eine 26,06 Sek.; diese Zeit liegt unter der JEM Norm von 26,20 Sek.

Tabelle 2: erreichte JEM-Qualifikationszeiten Frauen, 21.1. – 12.5.2019, Stand 12.5.2019

Name Strecke Erreichte Zeit (Ort) Qualizeit Jg
Emily Roloff 100 S 1:01,07 (Magdeburg) 1:01,15 2003
Giulia Goerigk 400 L 4:48,85 (Stockholm) 4:53,00 2002
Giulia Goerigk 200 L 2:18,80 (SDM, Freiburg) 2:18,90 2002
Isabel Gose 100 F 55,88 (Stockholm) 56,70 2002
Isabel Gose 50 F 25,59 (Bergen) 26,20 2002
Isabel Gose 200 F 1:58,84 (Stockholm) 2:02,20 2002
Isabel Gose 400 F 4:13,43 (Stockholm) 4:17,00 2002
Katharina Wrede 50 F 25,93 (Hannover) 26,20 2002
Kim Herkle 200 B 2:31,13 (Luxemburg) 2:32,00 2003
Lena Riedemann 100 R 1:02,95 (Magdeburg) 1:03,00 2002
Magdalena Heimrath 200 B 2:30,86 (Wetzlar) 2:32,00 2003
Malin Grosse 200 B 2:30,77 (Stockholm) 2:32,00 2002
Maya Tobehn 200 F 2:00:12 (Stockholm) 2:02,20 2002
Maya Tobehn 100 F 56,41 (Stockholm) 56,70 2002
Maya Tobehn 200 L 2:18,00 (Stockholm) 2:18,90 2002
Kellie Messel 200 B 2:31,08 (German Open) 2:32,00 2004
Rosalie Kleyboldt 100 F 56,33 (Stockholm) 56,70 2003
Sara Safranko 50 F 25,86 (NDM) 26,20 2003
Zoe Vogelmann 100 F 55,90 (Den Haag) 56,70 2003
Zoe Vogelmann 200 L 2:14,04 (Den Haag) 2:18,90 2003

Tabelle 3: erreichte JEM-Qualifikationszeiten Männer, 21.1. – 12.5.2019, Stand 12.5.2019

Name Strecke Erreichte Zeit (Ort) Qualizeit Jg
Artem Selin 50 F 22,26 (Den Haag) DAR * 23,20 2002
Artem Selin 100 F 49,97 (Den Haag) DAR * 50,65 2002
Björn Kammann 200 S 2:01,77 (Den Haag) 2:02,00 2001
Danny Schmidt 400 L 4:26,43 (Stockholm) 4:28,00 2001
David Erbes 50 F 23,11 (NDM) 23,20 2001
Luca Nik Armbruster 100 S 53,71 (Den Haag) 54,10 2001
Lukas Märtens 200 F 1:50,53 (Magdeburg) 1:50,80 2001
Lukas Märtens 400 F 3:52,30 (Halle/Saale) 3:54,00 2001
Lukas Märtens 1500 F 15:35,34 (NDM Lange Strecke) 15:40,00 2001
Lukas Märtens 100 R 56,05 (NDM) 56,20 2001
Lukas Märtens 200 R 2:00,10 (Halle/Saale) 2:02,00 2001
Rafael Miroslaw 200 F 1:48,69 (Stockholm) 1:50,80 2001
Rafael Miroslaw 100 F 50,15 (Stockholm) 50,65 2001
Sven Schwarz 800 F 8:02,27 (Stockholm) DAR * 8:07,00 2002
Sven Schwarz 1500 F 15:24,73 (Stockholm) 15:40,00 2002
Yannick Plasil 200 S 2:01,56 (Den Haag) 2:02,00 2001

* DAR = Deutscher Altersklassenrekord
Jg = Jahrgang

Verschlagwortet mit