JEM, News

21 Sportler unter den JEM-Qualifikationszeiten

Seit dem 21.1.2019 läuft der Qualifikationszeitraum für die JEM 2019, die dieses Jahr in Kazan, Russland, stattfindet.

Letztes Wochenende haben sich 2 weitere Sportler empfohlen: Sara Safranko (W98 Hannover) über 50 F und David Erbes. Sara schwamm im Vorlauf und Finale jeweils 25,86 Sek., David ebenfalls bei den NDM über 50 F eine 23,11 Sek.

Letzte Woche wurde das vorläufige Aufgebot für die WM in Südkorea bekannt gegeben. Darunter sind zwei Sportler, die auch die JEM Norm schafften: Isabel Gose und Rafael Miroslaw. Beide Sportler haben die Möglichkeit, bei der JEM und WM teilzunehmen. Die Nominierungsrichtlinien stehen dem nicht entgegen.

In der Bestenliste nicht gelistet ist Jasmin Kroll. Als Startschwimmerin schwamm sie in der Staffel in Graz Ende April eine 26,06 Sek.; diese Zeit liegt unter der JEM Norm von 26,20 Sek. Allerdings ist nicht klar, ob die Qualifizierungszeiten dies berücksichtigen. Nach dem Passus ‚5.1.6‘  müssen die Zeiten „… in die Bestenliste des DSV aufgenommen werden“. Die Startzeit steht aber nicht bei Jasmin in ihren Ergebnissen. Dennoch sollte auch das berücksichtigt werden. Staffelschwimmer – so auch von Mixed-Staffeln – können Jahrgangs- und deutsche Rekorde aufstellen.

Bei folgenden Strecken wurden noch keine Normzeiten erreicht:
Frauen: 800 F, 1500 F, 100 B, 200 R, 200 S;
Männer: 200 L, 100 B, 200 B;

Tabelle 1: erreichte JEM-Qualifikationszeiten Frauen, 21.1. – 12.5.2019, Stand 8.5.2019

Name Strecke Erreichte Zeit Qualizeit Jg
Emily Roloff 100 S 1:01,07 (Magdeburg) 1:01,15 2003
Giulia Goerigk 400 L 4:48,85 (Stockholm) 4:53,00 2002
Isabel Gose 100 F 55,88 (Stockholm) 56,70 2002
Isabel Gose 50 F 25,59 (Bergen) 26,20 2002
Isabel Gose 200 F 1:58,84 (Stockholm) 2:02,20 2002
Isabel Gose 400 F 4:13,43 (Stockholm) 4:17,00 2002
Katharina Wrede 50 F 25,93 (Hannover) 26,20 2002
Kim Herkle 200 B 2:31,13 (Luxemburg) 2:32,00 2003
Lena Riedemann 100 R 1:02,95 (Magdeburg) 1:03,00 2002
Magdalena Heimrath 200 B 2:30,86 (Wetzlar) 2:32,00 2003
Malin Grosse 200 B 2:30,77 (Stockholm) 2:32,00 2002
Maya Tobehn 200 F 2:00:12 (Stockholm) 2:02,20 2002
Maya Tobehn 100 F 56,41 (Stockholm) 56,70 2002
Maya Tobehn 200 L 2:18,00 (Stockholm) 2:18,90 2002
Rosalie Kleyboldt 100 F 56,33 (Stockholm) 56,70 2003
Sara Safranko 50 F 25,86 (NDM) 26,20 2003
Zoe Vogelmann 100 F 55,90 (Den Haag) 56,70 2003
Zoe Vogelmann 200 L 2:14,04 (Den Haag) 2:18,90 2003

 

Tabelle 2: erreichte JEM-Qualifikationszeiten Männer, 21.1. – 12.5.2019, Stand 8.5.2019

Name Strecke Erreichte Zeit Qualizeit Jg
Artem Selin 50 F 22,26 (Den Haag) DAR * 23,20 2002
Artem Selin 100 F 49,97 (Den Haag) DAR * 50,65 2002
Björn Kammann 200 S 2:01,77 (Den Haag) 2:02,00 2001
Danny Schmidt 400 L 4:26,43 (Stockholm) 4:28,00 2001
David Erbes 50 F 23,11 (NDM) 23,20 2001
Luca Nik Armbruster 100 S 53,71 (Den Haag) 54,10 2001
Lukas Märtens 200 F 1:50,53 1:50,80 2001
Lukas Märtens 400 F 3:52,30 3:54,00 2001
Lukas Märtens 1500 F 15:35,34 15:40,00 2001
Lukas Märtens 100 R 56,05 (NDM) 56,20 2001
Lukas Märtens 200 R 2:00,10 2:02,00 2001
Rafael Miroslaw 200 F 1:48,69 (Stockholm) 1:50,80 2001
Rafael Miroslaw 100 F 50,15 (Stockholm) 50,65 2001
Sven Schwarz 800 F 8:02,27 (Stockholm) DAR * 8:07,00 2002
Sven Schwarz 1500 F 15:24,73 15:40,00 2002
Yannick Plasil 200 S 2:01,56 (Den Haag) 2:02,00 2001

 

* DAR = Deutscher Altersklassenrekord
Jg = Jahrgang

Verschlagwortet mit