Baku, EYOF, News

EYOF Übersicht und Analyse – Männer

Das European Youth Olympic Festival (EYOF) findet dieses Jahr in Baku statt. Die in diesem Jahr genutzten Sportstätten entstanden für die 1st European Games, die 2015 dort stattfanden.

Der Qualifikationszeitraum geht vom 21.1. bis 1.6.2019. Anders als zur JEM gibt es keine Qualifikationszeiten. Auch ist das Team auf 16 Sportler (8 männlich, 8 weiblich) beschränkt.

Da über die Osterferien (15. – 28.4.) keine weitere Bestenliste veröffentlicht wurde und es sowieso keine bemerkenswerten Wettkämpfe gab, ist der Stand der Zeiten vom 17.4. der derzeit aktuellste.

Laut den Nominierungsrichtlinien fahren die Sportler mit, die den besten FINA-Punktestand pro Strecke erreicht haben. Sprich, der schnellste ist dabei. Dabei werden zwei Jahrgänge zusammen gewertet (2003, 2004).
Wie schon bei den Frauen haben die älteren Jahrgänge offensichtlich die besseren Karten mitgenommen zu werden. Der jüngere Jahrgang 2004 ist nur schneller über die 200 B, sonst macht der ältere Jahrgang 2004 zum Teil mit erheblich schnelleren Zeiten immer das Jahrgangs-Rennen.

Die besten FINA-Punkte werden, wie schon in den Jahren zuvor, nach Disziplinblöcken gegliedert. Es gibt pro Geschlecht 13 Einzelstrecken zu besetzen, was pro Geschlecht aber nur 8 Sportler zulässt.
D. h. einige Sportler müssen auf Strecken antreten, auf den sie ggf. nicht die schnellsten waren, blockübergreifend eine Nominierung aber rechtfertigten. Außerdem müssen mit diesen Sportlern die Staffeln besetzt werden. Zwar scheiben die Nominierungsrichtlinien im Punkt (4), dass „… vier weitere Athleten im Interesse des DSV … vorgeschlagen werden, die vorrangig in den Staffelwettbewerben eingesetzt werden.“, die Zahl von 16 Aktiven dürfte aber nicht überschritten werden.

Zurzeit sind die Blöcke so besetzt, dass folgende Sportler sich Hoffnung auf eine Teilnahme machen können:
Freistil: offenes Rennen;
Freistil lange Strecken: Silas Beth;
Brust: offenes Rennen, leichter Vorteil für Mathis Schönung;
Rücken: Marc Nüter;
Lagen: Kirill Lammert;

Tabelle 1: Bestzeiten Männer, Stand 17.4.2019, Jg 2003 und 2004

Strecke/Blöcke Bestzeit Jg 2003 Bestzeit Jg 2004
Block 1  
50 F Kohlschmid 23,95 Cubero 24,74
100 F Sorgius 52,34 Weber 53,62
200 F Beth 1:53,52 Weber 1:56,45
Block 2  
400 F Beth 3:58,22 Winkler 4:10,49
1500 F Beth 15:40,85 Peschlow 16:43,47
Block 3  
100 B Schewz 1:06,82 Schönung 1:07,71
200 B Palm 2:27,27 Schönung 2:26,63
Block 4  
100 R Nüter 58,32 Schlamp 1:01,42
200 R Nüter 2:06,57 Schlamp 2:11,76
Block 5  
100 S Lammert 53,31 Schubert 57,51
200 S Lammert 2:06,90 Schubert 2:08,84
Block 6  
200 L Büssing 2:12,16 Winkler 2:12,38
400 L Büssing 4:34,17 Weber 4:45,11


Tabelle 2: Vorlaufzeiten der schnellsten DSV-Sportler beim EYOF 2017 in Györ, Ungarn

Strecke/Block Name Zeit (Vorlauf)
Block 1    
50 F Dramm 23,83
100 F Dramm 52,53
200 F Dramm 1:54,68
Block 2    
400 F Schwarz 4:01,99
1500 F Schwarz 15:41,94
Block 3    
100 B Werner 1:05,76
200 B Werner 2:25,96
Block 4    
100 R Knölker 59,64
200 R Knölker 2:07,76
Block 5    
100 S Brendler 56,64
200 S Kammann 2:04,05
Block 6    
200 L Plasil 2:11,34
400 L Plasil 4:36,09
Verschlagwortet mit