(Rand)Notizen, Berlin, News

Bestenermittlung Lange Strecken 2019, 18./19.1.

Zum ersten Wettkampf im Berliner Sportforum lud der Berliner Schwimmverband ein. Die landesoffene Bestenermittlung Lange Strecke nutzten dann auch zahlreiche Sportler aus Cottbus und Potsdam für die Zeitenermittlung auf einer 50 m Bahn. Für die meisten Sportschüler war diese Veranstaltung Pflicht. Alle Trainingsgruppen des SLZB nahmen daran teil. Auch ein Sportler der TG Stefan Hansen war mit dabei (Maurice Ingenrieth).

Die Wassertemperaturen des Wettkampfbecken:
Fr: + 26,5 Grad C.
Sa: + 27,1

Zuschauer waren in der Schwimmhalle zugelassen.

Eine Meldeliste gab es online, aber kein Meldeergebnis. Durch die Abmeldezeit von bis zu 30 Min. vor Wettkampfbeginn wurden keine Meldeergebnisse online zur Verfügung gestellt.

Es gab zwar ein kleines Schwimmbecken (ca. 20 m lang), doch das stand nicht zum Ausschwimmen zur Verfügung. Grund: am Samstag fand dort, mit Musik, ein Aquakurs statt.

Es wurde keine Musik gespielt.

Eimer gab es keine.

Wettkampf 1, Lauf 1, 400 L der Frauen: Handzeit, weil die Elektronik ausfiel (siehe auch Eintrag im Protokoll, S. 10).

Am Samstag wurden die 800 F und 1500 F in Einzelbahnbelegung geschwommen. Trotzdem gab es nur Handzeitmessung. Die Wendetafeln hielten die Vereinsvertreter.

Aus Potsdam und aus Cottbus waren einige Jugendgruppen angereist. Viele Sportler der Sportschule Potsdam konnten am Donnerstag (24.1.) nicht trainieren, weil es eine Bombenentschärfung gab. Die Schwimmhalle ‚blu‘ lag im Sperrkreis. Andere Sportler wichen auf eine andere Schwimmhalle aus (nicht Luftschiffhafen, weil die noch geschlossen ist).

Ein Sportler fasste sich bei 400 L auf der Teilstrecke Rücken zweimal an die Nase.

Es wurden keine Rekorde aufgestellt.

Am Samstag war die Veranstaltung um 12.25 Uhr zu Ende. Eine ähnliche Veranstaltung fand dann ab 14.00 Uhr (Wettkampfbeginn 15.00 Uhr) im gleichen Becken statt. Die Masters hatten ihre Berliner Meisterschaften Lange Strecken am 19./20.1.2019 ebenfalls an dieser Stelle. Diese Art „Doppelveranstaltung“ fand das letzte Mal vor 3 Jahren auch hier statt.

Das Licht war immer komplett an. Trotzdem waren einige Lampen defekt. Fensterseite: 13 an, 8 kaputt (oder aus?); andere Seite: 14 an 8 kaputt.

Am Freitagabend schneite es.

Eine Sportlerin verlor ihre Schwimmkappe über 800 m F nach 700 m.

Auf den letzten Metern über 800 F im letzten Lauf wurde es noch einmal spannend zwischen Maya Tobehn (Bahn 5) und Jann Eric Wede (Bahn 4). Jann wollte unbedingt vor Maya anschlagen, was ihm auch gelang.

Die 800 F und 1500 F wurden als „mixed“ Wettkampf geschwommen; gewertet wurden aber die Zeiten nach Jahrgängen und Geschlecht getrennt.

Über die Freistilstrecken schwammen alle Sportler Kraul.

Bilder
Abschnitt 1: https://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/2371
Abschnitt 2: https://www.mirkoseifert.de/veranstaltung/id/2372