(Rand)Notizen, Berlin, News

(Rand)Notizen Deutsche Kurzbahnmeisterschaften 2018, 12.12., Vortag

Die Deutsche Kurzbahnmeisterschaften (DKM) finden vom 13. bis 16.12. in Berlin (SSE) statt.

Die Siegerehrungen finden auf der Höhe der Wendebrücke statt (letztes Jahr vor dem Vorstartzelt). Das Siegerpodest steht auch wie 2017 gegenüber der Zuschauertribüne.

Es sieht nicht danach aus, ob es einen Videostream gibt. Die Kameras werden zwar aufgebaut, doch eine Ankündigung gibt es nicht. 2017 gab es einen Videostream, der aber nach Veranstaltungsende entfernt wurde und die Videos damit weg sind.

Wegen der Bauarbeiten im Sprungturm (seit August 2018) gibt es Einschränkungen. So konnte die DM Tafel für die Fotos nicht aufgebaut werden. (große blaue Wand, mit Logos).

Lasse Frank, ehemaliger sehr guter Schmetterlingsschwimmer (li), jetzt als Trainer von Maximilian Oswald.
Lasse Frank, ehemaliger sehr guter Schmetterlingsschwimmer (li), jetzt als Trainer von Maximilian Oswald.

Die Ausschreibung der DKM 2018 wurde im November 2018 ergänzt:
„Präzisierung der Ausschreibung DKM 2018
– Qualifikationszeitraum Staffeln DKM 2018 –
Für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften vom 13.-16.12.2018 ist unter Punkt 2.16 der Qualifikationszeitraum vom 18.12.2017 bis einschließlich 25.11.2018 festgelegt. Für sämtliche Staffeln werden zusätzlich die Ergebnisse der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2017 in den Qualifikationslisten berücksichtigt.“

Es gibt keine Pressekonferenz zu Beginn.

Ein Plakat gibt es auf der Außenfläche der SSE nicht. Dort, wo im Sommer die Autos der Vereine/Eltern stehen, steht jetzt wieder der Weihnachtsmarkt. Mittlerweile nimmt er das ganze Areal ein. Damit können auch keine Autos mehr dort stehen. Zu Beginn seiner Tätigkeit vor ca. 10 Jahren war die Fläche nur halb so groß.

Jacob Heidtmann fällt erkrankt aus. So schreibt er auf „facebook“ am 10.12.2018:
„Keine guten Nachrichten: Leider kann ich auch in diesem Jahr nicht bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin an den Start gehen. Wegen einer Schulterverletzung war es mir in der letzten Woche kaum möglich, angemessen zu trainieren und mich vorzubereiten. An eine enorme Wettkampfbelastung ist derzeit leider nicht zu denken. Daher werde ich die Zeit nun nutzen, um in Ruhe den Grundstein für die WM-Quali im Frühjahr 2019 zu legen.“

Einige Sportler machen Wettkampfhopping.
So werden die Dresdner Sportler nur morgen und am Freitag teilnehmen (z. B. Georg Schubert, Alexandra Arlt, Lilo Firkert). Einige Sportler, die unter der Dresdner Vereinsfahne starten, trainieren aber nicht dort und werden alle Tage in Berlin sein: Louis Dramm (trainiert in Leipzig), Alexander Eich (trainiert in Hamburg). Am Wochenende findet in Dresden das Christstollen-Schwimmfest statt (14. – 16.12.).

Aber auch Magdeburg wirkt als Magnet. Bei den Pokalen der Landeshauptstadt (14. – 16.12.) werden Sportler starten, die zuvor noch in Berlin waren: Charlotte Blanke zum Beispiel.

Trainieren und leben jetzt zusammen: Michelle Lambert (li) und Tim-Thorben Suck zum ersten Mal mit gemeinsamen Vereinsshirt der Potsdamer SV.
Trainieren und leben jetzt zusammen: Michelle Lambert (li) und Tim-Thorben Suck zum ersten Mal mit gemeinsamen Vereinsshirt der Potsdamer SV.

Bei den Mixed-Staffelstrecken 4 x 50 m Lagen und 4 x 50 m Freistil können erstmalig Vereinsstaffelrekorde erzielt werden. Die Limitzeiten gelten seit dem 1.12.2018.

Starter aus dem Ausland, jeweils 2, kommen aus der Slovakei und den USA

Weitere Links:
♣ Meldezahlen Desaster – ein fundierte Analyse gibt es hier.
♣ DJM Videos 2018 – alle offline
♣ Neue Rekordlimitzeiten

Verschlagwortet mit