News

Norddeutscher Jugendländervergleich kurzfristig verlegt

Schon wieder ist es im Unibad in Bremen durch Vandalismus zu einem Wasserschaden gekommen. Bereits im Oktober 2018 war das Bad, ebenfalls durch einen Wasserschaden, für kurze Zeit gesperrt.

Ausgerechnet aber vor dem Norddeutschen Jugendländervergleich am 24./25.11.2018 verursachte die erneute Schließung der Schwimmbades das Problem, wie mit dem Wettkampf verfahren werden soll.

Der Norddeutsche Schwimmverband verlagerte den Wettkampf dieses Wochenende in das Bremer Westbad. Dieses hat nur 6 Bahnen, keine richtigen Startblöcke, die Halle ist erheblich kleiner als das Unibad, eine Tribüne gibt es nicht. Fazit: das Westbad ist zwar besser als eine Absage des Wettkampfes, wettkampftechnisch aber nicht erste Wahl.

Durch die 6 Bahnen müssen erheblich mehr Läufe geschwommen werden. Ein Vergleich mit 2017, als der NDJLV in Potsdam auf 10 Bahnen stattfand, verlängert sich die Wettkampfzeit um ca. 3,5 Std.

Tabelle 1: Vergleich der geplanten Anfangs und Endzeiten NDJLV 2017, 2018

Potsdam, 2017 Bremen, 2018
Tag 1: 16.00 – 19.12 Uhr Tag 1: 15.00 – 20.05 Uhr
Tag 2: 10.00 – 12.45 Uhr Tag 2: 10.00 – 14.20 Uhr

Auch das Potsdamer „blu“ hatte während der Bauphase mit Vandalismus zu kämpfen. Unbekannte fluteten auch hier bestimmte Bereiche, die Bauphase verzögerte sich dadurch.

 

Verschlagwortet mit