(Rand)Notizen, Masters, News, WM

(Rand)Notizen Masters WM Schwimmen 2017, 17.8.

Autor: Mirko Seifert

Budapest, August 2017: sieht aus wie eine Häuserfront, ist aber dre Warm-Up Pool im Außenbereich auf dem Hajos Komplex.
Budapest, August 2017: sieht aus wie eine Häuserfront, ist aber dre Warm-Up Pool im Außenbereich auf dem Hajos Komplex.

Die Wassertemperaturen der Einschwimmbecken im Hajos Komplex:
Freibad, Warm-Up Pool: + 26,4 Grad C.;
Hallenbad, Warm-Up Pool, 7 Bahnen: + 26,7 Grad C.
Das Hallenbad hat 2 Sprungtürme und zwei temporäre Videowalls an den Stirnseiten. Es gibt eine Zuschauertribüne.

Budapest August 2017: Warm-Up Pool.
Budapest August 2017: Warm-Up Pool.

Das Wetter in Budapest: sonnig, bis + 32 Grad C., trocken, gegen Mittag kurzer, schwacher Regenschauer.

Budapest August 2017: Regenschutz.
Budapest August 2017: Regenschutz.

Medaillen kann man auch kaufen: kosten 6.000 Forint, den Namen eingravieren kostet 2.500 Forint.

Hajos Pool B (der mit den 8 Bahnen):
Die Wettkämpfe begannen um 08.00 Uhr.

Als „Körbchen-Kinder“ fungierten bei den 50m Strecken Erwachsene. Heute standen die 50m Freistil auf dem Programm. Der Start erfolgte auf der Wendeseite – das Vorstartzelt war aber auf der Hauptstartbrücke. Somit wurden alle Sportler entlang dem 50m Becken zum Start geführt. So ähnlich war es auch zur EM 2014 in Berlin bei den 50m Strecken.

Die Laufnummern wurden angesagt. Die Sportler wurden nicht vorgestellt.

Unterschriften auf dem Masters US-Swimming Plakat. Gestern sah ich noch ein Plakat, das viele Unterschriften von Sportlern hatte. Heute war es weg und ein neues Plakat hing auf der Tribüne, bereit für neue Unterschriften.

Der Sieger pro Lauf wurde mit Namen erwähnt.

Budapest August 2017: war auch wieder da - wie gestern.
Budapest August 2017: war auch wieder da – wie gestern.

Es war eine andere Sprecherin als gestern hinter dem Micro.

Die Tribüne und der Vorstartbereich waren voller als in den Tagen davor.

Es gibt kein Zielgericht.

Eimer zum Naßmachen standen auf der Seite der 50m Starts. Sie wurden pausenlos von 2 Volunteers mit Wasser nachgefüllt.

Disqualifikationen wurden mit Grund angesagt. Dabei wurde für „Starten vor dem Startsignal“ der Begriff „falsestart“ verwendet.

Die Sonne brannte erbarmungslos auf das Schwimmbecken und alles, was sich ihr in den Weg stellte: so waren die Startblöcke zum Teil so heiß, dass man(n) oder Frau nicht lange darauf verharren konnte. Die Sitzreihen des Vorstartbereiches wurden verlegt: weil es unter dem Vorstartzelt zu heiß war, wurden die Sitzreihen in den Schatten verlegt.

Budapest August 2017: Hitzeschutz.
Budapest August 2017: Hitzeschutz.

Im Lauf 32, 50m Freistil der Frauen, wollte eine Inderin auf Bahn 6 starten. Sie war aber erst im Lauf 33 an der Reihe. Sie stand schon auf dem Startblock, wurde aber heruntergenommen. Im Lauf 33 dann war sie mit Abstand die langsamste (Zeit: 1:12,64 Min) – sie bekam aber den größten Applaus.

Pool B hat 4 Videowalls (und nicht 3, wie gestern geschrieben).

Es gab bei den 50m Freistilläufen (Männer wie Frauen) im Schnitt 1 freie Bahn pro Lauf. Summiert man das und zählt die Läufe zusammen (Frauen: mind. 100 Läufe; Männer: 124 Läufe), dann wären das am Ende etliche Läufe weniger gewesen.

Im Lauf 121, Bahn 8, 50m Freistil, schwamm der Sportler Schmetterling.

Es gab ein optisches Startsignal (als Lampe) seitlich der Startbrücke.

Die Reaktionszeiten wurden auf den Videowalls angegeben.

Hajos Pool A und B sind nicht in „Masters-Orange“ gehalten, sondern in blauer Farbe. Das war die Farbe für die WM im Juli 2017 an gleicher Stelle.

Nicht jeder männliche Sportler schwamm mit Badekappe.

Es wurde darauf hingewiesen, dass im Gelände nicht geraucht werden darf.

Die Wendekampfrichter signalisieren mit Daumen hoch oder runter, ob es zu einer Disqualifikation kommt oder nicht. Ist dies der Fall, wird es schriftlich festgehalten und zum Sprecher gebracht. Der liest es vor, aber ohne die Uhrzeit zu nennen (in Deutschland wird immer die Uhrzeit bei einer Durchsage wie z. B. bei Disqualifikationen genannt).

Das Kampfgericht wurde eingekleidet: Hosen (grau) und Shirts (Aufdruck Budapest 2017) sehen gleich aus – die Ausstattung übernahm der Veranstalter.

Es wurden, wenn auch nicht flächendeckend, 0,5 Liter Wasserflaschen kostenlos an die Sportler verteilt.

Regentropfen gingen gegen Mittag auf dem Gelände nieder.

Während der 200m Lagen der Frauen kam es zu einem Sanitätereinsatz. Die Frau wurde auf einer Trage zur weiteren Untersuchung aus dem Schwimmbad gebracht.

Budapest August 2017:
Budapest August 2017:

Ich war während den 50 F und 200 L der einzige Fotograf am Beckenrand.

Hajos Pool A (der mit den 10 Bahnen)

Am Pool waren 2 Fotografen gleichzeitig.

Die Tribüne hat ca. 9 Treppenreihen entlang dem 50m Becken, d. h. hier können locker 500 Personen sitzen. Die Tribüne ist nicht überdacht und fester Bestandteil des Schwimmbeckens.

Eine Pause wurde vor Lauf 51, 200m Lagen der Frauen, eingelegt. Ich weiß jetzt nicht den Grund – entweder war der Anzug einer Schwimmerin kaputt und das Kampfgericht wartete oder es war etwas anderes. Jedenfalls warteten alle auf die Bahn 1, Alice Dinsdale-Young, aus Großbritannien. Eine feine fair-play Geste des Kampfgerichtes.

Budapest August 2017: Fair-play - Wettkampfunterbrechung für Alice Dinsdale-Young.
Budapest August 2017: Fair-play – Wettkampfunterbrechung für Alice Dinsdale-Young.

Musik wurde während der Läufe gespielt.

Links:
Webseiten, die sich mit der Masters-WM in Tagesberichten beschäftigen:

DSV Masters-Seite:
http://www.dsv.de/masterssport/

SSV Ostring (Verein, Berlin):
https://ssvostring.wordpress.com/

Nicole Heidemann, 16.8.2017 (mit Bild von mir):
https://www.noz.de/lokales/el-sport/artikel/938047/schwimmen-heidemann-fehlen-15-hundertstel-zur-medaille

Freie Presse vom 17.8.2017:
https://www.freiepresse.de/SPORT/LOKALSPORT/MITTELSACHSEN/Mit-der-Weltelite-im-Becken-artikel9975746.php

Tabelle: Fotos aufgenommen von deutschen Sportlern am Tag 4, 17.8.2017, Hajos Pool A, B

Name Arena Strecke Lauf Bahn
Andrea Kutz Hajos B 50 F 61 6
Andrea Smycek Hajos A 200 L 41 4
Anja Dombrowa Hajos B 50 F 53 5
Anja Harzer Hajos B 200 L 27 4
Ann Kristin Stein Hajos A 200 L 52 5
Annette Ligl Hajos B 50 F 37 4
Antje Grundheber Hajos B 200 L 28 2
Beate Petersen Hajos B 200 L 20 7
Betina Hillmayr Hajos B 50 F 60 1
Bettina Beinke Hajos B 200 L 35 3
Caroline Wohlrabe Hajos B 50 F 54 7
Catrin Eppinger Hajos A 200 L 51 3
Claudia Thielmann Hajos B 200 L 29 3
Contanze Jaeger Hajos B 50 F 50 1
Cornelia Laussat Hajos A 200 L 39 5
Ellen Agthe Hajos B 50 F 63 4
Eva Hoffmann Hajos B 50 F 64 3
Evelyn Kusch Hajos B 50 F 58 4
Frauke Labarre Hajos B 200 L 37 3
Gaby Haussler Hajos B 50 F 40 1
Gaby Klein Hajos B 200 L 34 7
Heike Gotz Hajos B 200 L 18 6
Ina Ziegler Hajos B 50 F 47 6
Ines Stolz Hajos B 50 F 62 4
Inge Wagner Hajos B 200 L 34 4
Irina Jaekel Hajos B 50 F 35 7
Irina Jaekel Hajos B 200 L 16 3
Katja Puschmann Hajos B 200 L 34 6
Katja Schimke Hajos B 50 F 56 5
Maike Grösch Hajos A 200 L 47 4
Mandy Blum Hajos A 200 L 54 0
Mandy Schmerder Hajos A 200 L 52 6
Marcel Karow Hajos A 200 L 72 3
Maren Eckenhoff Hajos A 200 L 41 0
Maren Spietzack Hajos A 200 L 48 3
Mercedes Morales Hajos B 50 F 45 7
Michaela Nieder Hajos A 200 L 50 7
Miriam Reindl Hajos B 50 F 34 4
Natalie Moschner Hajos A 200 L 45 1
Nicole Heidemann Hajos A 200 L 42 1
Petra Knaust Hajos B 50 F 44 6
Petra Steinberg Hajos B 200 L 20 1
Renate Hemsuthipan Hajos B 200 L 17 5
Sonja Kehr-Docter Hajos B 50 F 65 2
Susanne Fischer Hajos B 200 L 19 1
Susanne Reibel-Oberle Hajos B 200 L 22 3
Sylvia Kaiser Hajos A 200 L 45 3
Timo Wiesemann Hajos A 200 L 72 4
Ulrike Brux Hajos A 200 L 45 4
Ursula Schrock Hajos B 200 L 21 7
Ute Krockel Hajos B 200 L 26 7